Magnesium bei Kopfschmerz und Migräne

Magnesium & Migräne

Magnesium bei Kopfschmerzen hat sich bewährt. Erfahren Sie hier mehr darüber.

Etwa zehn Millionen Deutsche sind von Migräne betroffen. Ein Migräneanfall ist häufig gekennzeichnet durch Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen. Insgesamt kennt die Medizin über 300 verschiedene Kopfschmerzarten.

Magnesium bei Migräne:

Migränepatienten weisen häufig eine deutliche Verminderung des Magnesiumgehaltes im Blut auf. Ein Magnesiummangel wird daher auch mit der Entstehung von Kopfschmerzen und Migräne in Zusammenhang gebracht! Ein Mangel an Magnesium führt zu einer Übererregbarkeit von Muskel- und Nervenfasern. Die Folge sind Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich, die dann einen Spannungskopfschmerz auslösen können. Darüber hinaus kommt es zu einer Verengung der Gefäße im Gehirn, was zu einem Migräne-Anfall beitragen kann. Vor diesem Hintergrund ist bei der Prävention von Spannungskopfschmerzen und als Migräne-Prophylaxe eine ausreichende Versorgung mit dem lebenswichtigen Mineralstoff Magnesium unbedingt empfehlenswert.

Wieviel Magnesium bei Migräne?

Migräne-Patienten leiden häufig unter einem Magnesiummangel. Eine Magnesiumsupplementation zeigte sich in der Migräne-Prophylaxe als effektiv.  Studien belegen, dass die Einnahme von  2x 300 mg Magnesium aus körperfreundlichem Magnesiumcitrat (z.B. Magnesium-Diasporal® 300 mg) über 3 Monate sowohl die Anzahl an Migräneattacken als auch die Schmerzintensität der einzelnen Attacken verringern kann.

Auf den richtigen Wirkstoff kommt es an

Warum ist das so? Nahrungsmittel enthalten Magnesium in organischer Form, z. B. als Magnesiumcitrat, dass gut vom Körper aufgenommen werden kann. Aus diesem Grund enthalten fast alle Magnesium-Diasporal®-Produkte das körperfreundliche Magnesiumcitrat

Übrigens...

Hochdosiertes Magnesium wird auch von der Deutschen Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft zur Therapie und Prophylaxe von Migräne empfohlen. Laden Sie sich kostenlos den Kopfschmerz-Kalender* herunter.

*Mit freundlicher Unterstützung der DMKG-Deutsche Migräne- und Kopfschmerz-Gesellschaft, München

Wir empfehlen 2x1 Stick Magnesium-Diasporal® 300 mg, Trinkgranulat pro Tag. Diese Dosierung sollte regelmäßig, mindestens über einen Zeitraum von 3 Monaten eingenommen werden. Bei intakter Nierenfunktion spricht auch nichts gegen eine dauerhafte Einnahme von Magnesium-Diasporal®. Erfahren Sie hier mehr über das Produkt

Tipps gegen Migräne

  • Überforderung vermeiden
    Wenn das Gehirn ständig aktiv ist, reagiert es schnell überreizt
  • Stress reduzieren
    Die Ausschüttung von Stresshormonen führt zu einer Erweiterung der Gefäße – auch im Gehirn. Nervenzellen können schmerzhaft reagieren.