Magnesium in der Schwangerschaft

Magnesium in der Schwangerschaft

Warum kann es während der Schwangerschaft zu einer Magnesiumunterversorgung kommen? Erfahren Sie hier mehr dazu.

Magnesium in der Schwangerschaft

Eine Schwangerschaft ist für jede werdende Mutter eine außergewöhnliche Zeit. Der Körper verändert sich auf vielfältige Weise und benötigt mehr Energie. Da ist es nicht verwunderlich, dass der Bedarf an Mineralstoffen in der Schwangerschaft und auch später während der Stillzeit erhöht ist. Gynäkologen empfehlen deshalb, in der Schwangerschaft auch auf einen ausgeglichenen Magnesiumhaushalt zu achten. 

Hier erfahren Sie mehr zum Thema Magnesium in der Stillzeit

Schwangerschaft & Magnesiumunterversorgung

Grund für die Magnesiumunterversorgung ist der steigende Magnesiumbedarf durch das Kindeswachstum. Außerdem kommt hinzu, dass sich der mütterliche Stoffwechsel jetzt verändert und ca. 25 Prozent mehr Magnesium über die Nieren ausgeschieden wird. Daher wird es spätestens ab der zweiten Schwangerschaftshälfte schwieriger, den täglichen Magnesiumbedarf über die Nahrung zu decken. 

Ein Magnesiummangel kann sich während einer Schwangerschaft anhand verschiedener Symptome äußern, zum Beispiel durch:

Liegt bei Ihnen aufgrund der beschrieben Symptomatik der Verdacht auf einen Magnesiummangel nah, sprechen Sie mit Ihrem Gynäkologen darüber.

Tipps für eine gesunde Schwangerschaft

  • Obstkorb
    1.

    Achten Sie auf eine gesunde Ernährung

  • rohes Hack
    2.

    Verzichten Sie auf rohe Lebensmittel 

  • Weichkäse
    3.

    Meiden Sie Rohmilchprodukte 

  • Leber
    4.

    Essen Sie keine Innereien

  • Uhr
    5.

    Verteilen Sie mehrere kleine Mahlzeiten über den Tag

  • Burger
    6.

    Reduzieren Sie den Genuss von süßen, fetten und salzigen Speisen

  • Rotwein
    7.

    Ganz klar: Konsumieren Sie keinen Alkohol!

  • Wasserglas
    8.

    Trinken Sie mind.  2 Liter Wasser täglich

  • Baum
    9.

    Bewegen Sie sich in der Natur

Schwangerschaft & Diasporal®

Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) gibt eine tägliche Dosis von 300 mg Magnesium zur Therapie des Magnesiummangels an. Da viele Frauen in der Schwangerschaft empfindlicher auf Gerüche reagieren und ein sensibleres Geschmacksempfinden entwickeln können, sind die Magnesium-Diasporal® 150, Kapseln ideal. Denn sie sind geschmacksneutral, klein und gut zu schlucken.

Erfahren Sie hier mehr zu Magnesium-Diasporal® 150, Kapseln

Magnesium-Diasporal® 150, Kapseln