Magnesium & Lebensmittel

Magnesium & Lebensmittel

Magnesiumhaltige Lebensmittel sollten täglich auf dem Speiseplan stehen.

Eine gesunde Lebensweise ist für viele Menschen ein wichtiger Bestandteil ihres Alltags. Man möchte seinem Körper etwas Gutes tun und ihm alle Nährstoffe geben. Dazu gehört natürlich auch eine ausreichende Versorgung mit dem lebenswichtigen Mineralstoff Magnesium.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung  (DGE) empfiehlt als tägliche Magnesiumzufuhr für einen Erwachsenen 300 bis 400 mg – abhängig von Alter und Geschlecht. Einseitige Ernährung (z. B. Diäten, Fast Food) und Magnesiumverlust durch industrielle Weiterverarbeitung und Zubereitung können eine unzureichende Magnesiumversorgung zur Folge haben. Stress sowie sportliche Aktivität können ebenfalls zu einem Magnesiumverlust führen.

Magnesiumreiche Lebensmittel

Natürlich ist Magnesium in Lebensmitteln vorhanden. So enthalten zum Beispiel 100g Bananen 36 mg Magnesium. Man müsste also ganz schön viel davon essen, um täglich auf mindestens 300 mg Magnesium zu kommen. Wenn der Magnesiumbedarf erhöht ist, wird das ungleich schwieriger.

Lebensmittel

Magnesium: Lebensmitteltabelle

Hoher Magnesiumgehalt › 150mg / 100 g
Weizenkleie550 mg
Kürbiskerne535 mg
Sonnenblumenkerne420 mg
Weizenkeime308 mg
Schokolade290 mg
Cashewnüsse270 mg
Erdnüsse163 mg
Reis (unpoliert)157 mg
Mittlerer Magnesiumgehalt 50 – 150mg / 100 g
Haferflocken140 mg
Bohnen (weiß)130 mg
Erbsen120 mg
Vollkornbrot90 mg
Nudeln67 mg
Garnelen67 mg
Heringsfilet61 mg
Spinat58 mg
Niedriger Magnesiumgehalt ‹50mg / 100 g
Bananen36 mg
Emmentaler (45 % i. Tr.)33 mg
Lachs29 mg
Forelle27 mg
Schweinefleisch (Filet)22 mg
Rindfleisch (Filet)21 mg
Vollmilch12 mg
Joghurt12 mg

Magnesium – täglich auf den Tisch

Die Basis für eine ausreichende Versorgung mit dem lebenswichtigen Mineralstoff Magnesium ist eine gesunde und ausgewogene Ernährung. Falls dies in manchen Phasen des Lebens nicht möglich ist, empfiehlt sich die Ergänzung mit einem hochwertigen Magnesium-Präparat aus der Apotheke.